Gott ist Idee

Juden, Christen, Muslime – alle Gläubigen sollten erkennen, dass Glaube keine Gewissheit bietet. Glauben heißt, sich etwas vorstellen, etwas (gemeinsam) konstruieren! Glauben heißt deuten, interpretieren, auslegen. Es gehört zu den revolutionären Errungenschaften, die wir Reformatoren wie Martin Luther, Philipp Melanchthon und anderen danken,

Weiterlesen
Geschrieben von Prof. Dr. Hans-Peter Schwöbel

Kulturen sind Deutungs-, Interpretations-, Verstehens- und Verständigungshorizonte. Sie umhüllen uns, verbinden uns, trennen uns und schlagen in uns Wurzeln. So sind nicht nur Sprache, Glaube, Alltagsbrauchtum, Tradition, Bildung, Wissenschaft, professionelles und alltägliches Know-How, Philosophie, Medizin, kollektives Erinnern und Vergessen und Vieles mehr kulturell geprägt, sondern auch persönliche Faktoren wie Gefühle, Gewissen, Verhaltenswahrscheinlichkeiten und Verantwortungsbereitschaft.
Weiterlesen

Geschrieben von Prof. Dr. Hans-Peter Schwöbel

Nicht vergessen

Wir werden die Menschen nicht vergessen, die Anfang Januar 2015 in Paris ermor-det wurden, die wir nicht kennen, die aber unsere Geschwister sind. Sie wurden von dem Ungeheuer getötet, das sie derb und rotzfrech bekämpft haben. Sein Name: Umnachtung.

Weiterlesen

Geschrieben von Prof. Dr. Hans-Peter Schwöbel

Über lange Strecken der menschlichen Entwicklung kann man sich die Grundverfas-sung unseres gattungsspezifischen Bewusstseins vielleicht wie folgt vorstellen. Ich skizziere die Vorstellungen modellhaft und stelle Fragen, die sich aus regionalen und stammesgeschichtlichen Gegenläufigkeiten, Ungleichzeitigkeiten, Ketzerbewegun-gen, Auslöschungen, Wiederentdeckungen und Amalgamierungen ergeben, zurück.

Weiterlesen

Geschrieben von Prof. Dr. Hans-Peter Schwöbel

Ökonomie - Reich der Knappheit
...Ökonomie, griechisch, oikos = Wohnung, Haus, Haushalt, Hauswirtschaft. nomos = Gesetz, Brauch, Übereinkunft. oikonomia = Haushaltung. Ökonom = Haushalter, Verwalter, Wirtschafter, ebenso Wirtschaftswissenschaftler. Mir scheint, im Zentrum europäischen Wirtschaftsverständnisses stehen von alters her weder Geld noch Markt, weder Profit noch die Börse, sondern der zu eigenen und eigenverantwortlichen Einsichten, Urteilen, Entscheidungen und Handlungen fähige Mensch, der Ökonom, dessen gesellschaftliche Funktion ich mit ‚der verantwortungsbewusst, effizient und produktiv mit Knappheit Umgehende' beschreiben möchte.

Weiterlesen