Der Schwöbel-BLOG am Samstag

Die Drittweltisierung Deutschlands

 

Jetzt als Podcast anhören:

Drittweltisierung.jpg

Foto: Hans-Peter Schwöbel


Meinungsfreiheit ist nicht nur existentiell für Demokratie und Rechtsstaat. Sie ist eine reiche ökonomische Ressource. Wer freies Denken einschränkt und bedroht, wie wir es seit Jahren im Hinblick auf wichtige Probleme erleben (Klima, Pandemie, Energie, Sprache, illegale Einwanderung, Islamisierung - um nur einige zu nennen), erstickt Wahrheit, beschädigt Wohlstand und beeinträchtigt unsere Problemlösungskompetenzen. Er betreibt die Drittweltisierung Deutschlands. Ohne jeden Nutzen für die Welt.

Der sachkundige Leser meines Der Schwöbel-BLOG am Samstag,
Dr.-Ing. Andreas Geisenheiner, schreibt:

„Der vernünftige Energiemix ist ein lokal adaptierter, und dazu zählt als erstes der Weiterbetrieb bestehender Kraftwerke aller Couleur, solange sie sicher und sauber sind. Nachhaltigkeit kann nicht kapitalvernichtendes Abschalten ohne Ersatz sein! Das Zieldreieck der Energiewende: bezahlbar, sicher, umweltfreundlich gilt weiterhin, und es gilt insbesondere gegen die absurd egoistische Politik der Grünen.“

Wir importieren AKW-Strom und Fracking-Gas. Gleichzeitig verbieten wir AKW und Fracking hierzulande. Deutschland, Dein Name sei Heuchelheim. Die Verlängerung der Laufzeit von drei Kernkraftwerken bis zum 15. April 2023 durch das „Machtwort“ des Bundeskanzlers ist reine Spiegelfechterei. Wenn es dabei bleibt, trägt es nichts zur Lösung unserer Energie-, Umwelt- und Klimaprobleme bei. NICHTS!

Die Grünen müssen solche Show-Spiele in vielen Feldern immer wieder aufführen und andere zum Mitspielen zwingen, damit das Kartenhaus ihrer Bildungsnotstände, Dogmen, Vorurteile und irrationalen Ideologien nicht zusammenfällt.

Eiserne Umarmung
FDP, SPD und CDU begeben sich seit Jahren in die eiserne Umarmung des links-grünen Mainstream und glauben, in unterschiedlichem Maße und verschiedenen Tonlagen mitspielen zu müssen. Unter anderem, weil bestimmte politische Alternativen, mit schweren, auch anti-demokratischen, Tabus belegt sind. Wer und was nicht passt, wird dämonisiert.

Die „Vierte Gewalt“ ist längst zur Ersten aufgestiegen, nicht zuletzt die Öffentlich-Rechtlichen Sender. Sie machen sich Legislative und Exekutive untertan. Auch die Judikative gerät immer stärker unter ihre Macht. Mehr und mehr degeneriert selbst das höchste deutsche Gericht, das Bundesverfassungsgericht, vom mutigen und exemplarischen Verteidiger von Grundgesetz und Rechtsstaat zum Handlanger und Beschützer des staatlich geförderten Mainstream. Dies alles geschieht nicht aus Schusseligkeit, sondern im wechselseitigen, konzertierten Einvernehmen: Wir werden Euch führen, wohin Ihr uns wollt!

Rechts = rechtsextrem?

Der mit enormen Summen finanzierte „Kampf gegen rechts!“ dient nicht der Abwehr tatsächlicher Gefahren für den demokratischen Staat aus dieser Richtung, sondern der dauerhaften Stabilisierung des politisch-medialen Komplexes und der Stigmatisierung mainstreamkritischer Positionen. Auf Kosten von Demokratie, Rechtsstaat und Nation, von Lebensqualität und dem individuellen und gemeinschaftlichen Vermögen, uns selbstbewusst und selbstbestimmt weiterzuentwickeln.

Kartenhäuser und Wolkenkuckucksheime vermögen dem Druck der Realität auf Dauer nicht standzuhalten. Sie werden weichen. Aber um welchen Preis an Kosten und an Leid.

 

Der Schwöbel-BLOG am Samstag, 12. November 2022

Vom Fleisch der ewigen Vergänglichkeit

Buchvorstellung

Bibliografie von Hans-Peter Schwöbel
Vom Fleisch der ewigen Vergänglichkeit
Essays und Plädoyers 1
2. Auflage. Borgentreich 2021. 160 Seiten, gebunden, Fotos, Lesebändchen. 25,- €

Dem Meer an der Küste gleich

Das Buch von Susanna Martinez und Hans-Peter Schwöbel:
Dem Meer an der Küste gleich

FlyerMartinezGedichte1

Das Buch von Susanna Martinez.
Mehr erfahren...

Buchvorstellung

Buchvorstellung

Fluchtkulturen
Essays und Plädoyers 2
Auflage. Borgentreich 2021. 160 Seiten,
gebunden, Fotos, Lesebändchen. 25,00 €

 

Podcast

coverblock2021
 
  Podcast auf Spotify

 

Mein Podcast Schwöbel´s Woche, der von 2007 bis 2019 veröffentlicht wurde, finden sie unter dem folgenden Link:

Schwöbel’s Woche weiterhören

Newsletter

Schreiben Sie mir gerne, wenn Sie Interesse an meinem wöchentlichen Newsletter

"Der Schwöbel-Blog am Samstag"

haben, an folgende E-Mailadresse:

info@hpschwoebel.com

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.