30 Mai

Puertoricanische Licht-Impressionen

Geschrieben von Prof. Dr. Hans-Peter Schwöbel

Neben meinen kritisch-analytischen Beiträgen möchte ich immer wieder auch meine Poesie zu Wort kommen lassen. Diesmal aus besonderem Anlass. Im Mai 1945, also vor genau 75 Jahren, kam mit der amerikanischen Armee ein junger Puerto Ricaner nach Mannheim: Ismael Martinez. In Neckarau lernte er die junge Kriegerwitwe Hilde kennen- und lieben. Ihr gemeinsames Kind, Susanna, wurde später meine Frau. Puerto Rico ist uns beiden zweite Heimat: Ismael, seine große Familie und karibische Licht-Erlebnisse. Hilde starb 2015. Ismael erlebte vor wenigen Tagen in Puerto Rico bei klarem Geiste seinen 97. Geburtstag.

Puertoricanische Licht-Impressionen
Hans-Peter Schwöbel

Für Hilde und Ismael

Der grüne Ozean
treibt endlos Lämmerherden
ans Ocker-Ufer.

Weiterlesen
23 Mai

Kritik ist immer konstruktiv

Geschrieben von Prof. Dr. Hans-Peter Schwöbel

Ein aufmerksamer Leser hat mir auf meinen Der Schwöbel-BLOG am Samstag vom 16. Mai 2020 geschrieben: „Auch heute teile ich wieder Ihre Meinung. Insbesondere KONSTRUKTIVE Kritik bringt uns weiter, und wer gibt wem das Recht, ab wann jemanden „mundtot“ machen zu dürfen. Dann lieber miteinander reden, statt übereinander!“ Ich freue mich über diesen Kommentar, weil ich mich verstanden weiß. Gleichzeitig gibt er mir Anstoß, das Thema Kritik zu vertiefen.

Meine These: „Konstruktive Kritik“ ist ein Pleonasmus;

Weiterlesen
16 Mai

Kritik ist kostbar

Geschrieben von Prof. Dr. Hans-Peter Schwöbel

Die wichtigste Errungenschaft der letzten fünfhundert Jahre ist nicht die Wiederentdeckung Amerikas, nicht die Dampfmaschine, nicht die Druckkunst, nicht die Nutzbarmachung der Elektrizität, nicht Penicillin noch Impfstoffe; nicht das Fahrrad, nicht das Auto, nicht das Flugzeug, nicht der Computer, nicht das Internet.

Weiterlesen