Der Schwöbel-Blog am Samstag

Jetzt als Podcast anhören:

Nach der Lektüre meines Der Schwöbel-BLOG am Samstag vom 04. Januar, anfang immerdar, hat mich ein lieber Freund auf das schöne Adverb bzw. Adjektiv „gemach“ hingewiesen, als einer besonderen Weise, etwas ohne Hektik zu tun oder geschehen zu lassen. Das Handlungsmuster „gemach“ umfängt Bedeutungen wie „besonnen“, „ruhig“, „entspannt“, „überlegt“, vielleicht auch „cool“. Dabei wächst „gemach“ aus dem Wortfeld „machen“, ist also keineswegs inaktiv. Wir können es als Gegenpol zu hektisch, panisch, aktionistisch verstehen: In der Ruhe liegt die Kraft - besonders wenn‘s pressiert.

Jetzt als Podcast anhören:

„Die Kinder haben erreicht, wonach sich ihre Eltern und Großeltern sehnten – mehr Freiheit, mehr materiellen Wohlstand, eine gerechtere Gesellschaft; aber die alten Übel sind vergessen, und die Kinder stehen nun vor neuen Problemen, die durch eben jene Lösungen hervorgerufen wurden, die man für die alten gefunden hatte. Und wenn diese ihrerseits gelöst sind, wird wiederum eine neue Situation mit neuen Erfordernissen entstanden sein – und so geht es auf eine nicht vorhersagbare Weise immer weiter.“  

(Isaiah Berlin: Das Streben nach dem Ideal. In Das krumme Holz der Humanität. S. Fischer 1992. S. 30. Zitiert bei Steven Pinker: Aufklärung JETZT. S. Fischer 2018. S. 436.                                                                                          

Jetzt als Podcast anhören:

Ich gehöre zu jenen, die seit Jahrzehnten krisenhaften Klimawandel wahrnehmen und glauben, dass es gut erkennbare menschengemachte Beiträge zu diesem bedrohlichen Geschehen gibt. Schon in den siebziger Jahren habe ich in Lernfibeln, Zeitungen und Lehrerbegleitheften, die ich in Mogadischu für Alphabetisierungskampagnen in Somalia entwickelte, Lektionen untergebracht, die auf Gefahren von Überbevölkerung, großflächiger Überweidung und Übernutzung von Land-, Holz-, Wasserreserven und anderen Ressourcen hingewiesen und Struktur- und Verhaltensveränderungen vorgeschlagen haben. Bodenerosion und Bodenversiegelung gehören zu den Faktoren, die sich besonders negativ auf Wetterereignisse und aufs Klima auswirken.

Jetzt als Podcast anhören:

Der Schwöbel-BLOG am Samstag vom 04. Januar 2020 beginnt und schließt als Gebet. Ich wollte das Jahr mit positiven Gedanken beginnen.

Umso deutlicher will ich heute auf ein Übel eingehen, das wir so beim nächsten Jahreswechsel nicht mehr akzeptieren sollten: Das Neujahrs-Feuerwerk.

Vom Fleisch der ewigen Vergänglichkeit

Buchvorstellung

Bibliografie von Hans-Peter Schwöbel
Vom Fleisch der ewigen Vergänglichkeit
Essays und Plädoyers 1
2. Auflage. Borgentreich 2021. 160 Seiten, gebunden, Fotos, Lesebändchen. 25,- €

Dem Meer an der Küste gleich

Das Buch von Susanna Martinez und Hans-Peter Schwöbel:
Dem Meer an der Küste gleich

FlyerMartinezGedichte1

Das Buch von Susanna Martinez.
Mehr erfahren...

Buchvorstellung

Buchvorstellung

Fluchtkulturen
Essays und Plädoyers 2
Auflage. Borgentreich 2021. 160 Seiten,
gebunden, Fotos, Lesebändchen. 25,00 €

 

Podcast

coverblock2021
 
  Podcast auf Spotify

 

Mein Podcast Schwöbel´s Woche, der von 2007 bis 2019 veröffentlicht wurde, finden sie unter dem folgenden Link:

Schwöbel’s Woche weiterhören

Newsletter

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.